Startseite
  Über...
  ~°~Wichtig~°~
  ~°~Über mich~°~
  ~°~wie alles Anfing~°~
  ~°~meine ES ~°~
  ~°~meine Ziele~°~
  ~°~mein Tagebuch März 08 ~°~
  ~°~meine Ana~°~
  ~°~Gebote meiner Ana~°~
  ~°~SCHERZ!!~°~Ana´s Gebet~°~
  ~°~Grenzen setzen~°~
  ~°~so nicht~°~
  ~°~Vlada~°~
  ~°~Stars~°~
  ~°~ Sie haben es geschafft~°~
  Gästebuch
  Kontakt

   Feenlibelle
   I want Perfection
   Just Thin
   Nina (Princess)
   Prinzesschen
   Romantic*Ana
   Roseana
   Starcat
   Sweetana

http://myblog.de/nicci-nicci

Gratis bloggen bei
myblog.de





wie alles Anfing...

Mir war lange nicht bewusst das ich eine ES habe, irgendiwe war es ganz normal, es gehörte dazu.

Vor langem habe ich ein Bericht im Fernsehn gesehen wo unter anderem beschrieben wurde wie meist Mädchen zu Ana/Mia kommen ich habe gedacht welche Auslöser kann so etwas haben... naja und als ich dann irgendwann wieder brechend über der Toilette hing habe ich das erste mal darüber nachgedacht wie lange ich das schon mache, es hat so eine Routiene, STANDART !! Ich fing an meine Tagebücher durchzukramen..mir Gedanken zu machen wann ich mir das erste mal den Finger in den Hals gesteckt habe.

Es war mit ca. 14, Warum?? Ich hatte 2 1/2 Döner gegessen und das Gefühl bekommen als wäre ich total DRECKIG, ECKELIG, der letzte ABSCHAUM halt.

FETT!! Wer will schon mit einer FETTEN Kuh befreundet sein. Mir ist aufgefallen das ich immer öfter anfing den Finger in den Hals zu stecken, warum bekam ich dieses dreckige Gefühl??

Mein Vater war Alkoholiker und hatte eigentlich immer zu Hause gesoffen, erst nur am Wochenende , dann in der Woche.. immer mehr und häufiger, er hat immer rumgeschriehen uns beleidigt, ist die ganze Nacht durch die Wohnung gerannt, mit Türen geknallt, gebrüllt bei dem Lärm währe ein Tier aus dem Winterschlaf erwacht. Bald fing er auch an sich mit Obdachlosen zu treffen und öffentlich mit denen vor Supermärkten und Tankstellen zu saufen, ich habe mich so geschähmt und zu Gott gebeten das Ihn keiner sieht der mich kennt. Bald fing er an uns den Obdachlosen vorzustellen meine Schwester und Ich wussten nicht was wir machen sollen, es war uns so peinlich es ist unbeschreiblich.

Oft sind wir mit meiner Mutter abgehauen, er hat uns immerwieder zurück geholt, einmal hat er versucht meine Mutter zu erwürgen( ich habe es gesehen), ein anderes mal hat er Ihr an´s Schienbein getreten das sie eine Prellung hatte und immer dieses Türen geknalle und geschrei...er hat gedroht uns umzubringen wenn wir von Ihm gehen.. im Keller habe ich eine Pistole gefunden.. meie Mutter hat sie in den Müll geworfen, es gab riesen Theater...

Irgendwann hat meien Tante uns den Vorschlag gemacht zu Ihr nach NRW zu ziehen ca. 400km weg.

Wir haben Ihn überredet und dachten neue Umgebung, keine Bekannten Alkoholiker, von wegen es ließ nicht lange auf sich warten...

irgendwann war meine Schwester ausgezogen Mutter und Ich waren allein mit Ihm, an diesem Tag war er wiedermal richtig hacke meine Schwester hatte uns besucht, er hat Sie als Hure beschimpft, Sie und Ihren Freund rausgeworfen.. meine Mutter wollte meiner Schwester hinterherr und er hielt Sie fest.. dieser Tag ließ bei mir den Topf zu überkochen bringen ich habe Ihn angeschiehen so laut ich konnte, ihm mit voller kraft in seine besoffene Fresse geschlagen und zur Seite gestoßen, so das er hinfiel, ich meine Mutter schnappte und ging..

wir wohnten bei meiner Oma, diesmal holte er uns nicht.

Ich sah Ihn auf der Straße, besoffen stellte er sich mitten auf dem Bürgersteig kniehend vor mich hin, er weinte und bat uns zurückzukommen (dieser jämmerliche Anblick - dazu hatte er eine blaues Auge und nur noch 3 Zähne im Mund- er wurde von Jugentlichen 2 Tage zuvor zusammengeschlagen..)

ich hab Ihm gesagt wir kommen nur zurück wenn du einen Entzug machst. Den Montag darauf ging ich mit Ihm zum Arzt und dann brachten wir Ihn in eine Entzugsklinik.

Seit dem ist er trockener Alkoholiker, wir haben die Wohnung gewechselt ca. 6 Jahre sind vergangen, aber tief in meinem inneren habe ich nichts von den 6 Jahren bemerkt, das verbinde ich mit meiner Nahrungsaufnahme

( wir haben nie untereinander darüber gesprochen),

habe ich sie in mir fühle ich mich schlecht, dreckig.... es muss einfach raus..




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung